Langer Tag der Stadtnatur

Schön war es beim langen Tag der Stadtnatur in Berlin, sogar das Wetter spielte mit. 24 Stunden (11. und 12. Juni) lang konnte man in ganz Berlin Naturorte auf verschiedenste Weise entdecken!

  • Am Samstag ging es zur Erkundung der gestalteten Natur von Glienicke nach Babelsberg, und die alte und jüngere Geschichte der Gegend am Stadtrand Berlins entdecken.
  • Am Sonntag ging es in den Grunewald, die Märchen des Waldes zu entdecken! Vom Wasserman zum Elfentanzplatz!


11. Juni 2022 von 14 Uhr

Langer Tag der Stadtnatur

Von Glienicke nach Babelsberg

Gestaltete Natur. The Art of english Landscape Gardening

2 UNESCO Weltkultur Gartenlandschaften

Für: Jugendliche, Erwachsene

Leitung: Gerhard Vondruska

Ort/Start: Zehlendorf, Königstrasse 36, 14109 Berlin Wannsee

Anfahrt: Ab S-Bahn Wannsee mit dem Bus 316, bis Station "Schloß Glienicke" Bus fährt alle 20 Min.

Per PKW, Ebenso die Königstrasse =B1 Richtung Potsdam. Parkplätze vorhanden.

Berlin Südwest-Ende. Bevor man über die berühmt gewordene „Glienicker Brücke“ die Hauptstadt verläßt, liegt am rechten Rande das Schlößchen Glienicke samt Park von Prinz Carl von Preussen. Er, als der drittjüngste Sohn der berühmt gewordenen Königin Luise, schafft es aber 1824 als erster, dem königlichen Vater 50tausend Taler für den Ankauf des Anwesens aus der Tasche zu ziehen.
Ein Sommer Idyll entsteht, für ihn und seine geliebte Gemahlin Marie, ganz im Sinne der damaligen angesagten Gartenphilosophie, dem englischen Landschaftsgarten.
Samt Schauarchitektur, Wasserspielen und einem Blick auf den „Golf von Neapel“. Doch wann begann diese Stilrichtung? Und wer waren diese „Erfinder“ ? Unterwegs eine kurzweilige Übersicht über die namhaftesten Vertreter dieser damals neuen „ Ornamented Nature“. Nebenbei, das begann in merry old England, da regierte in Preussen noch der „Alte Fritz“.
Es dauert noch 10 Jahre, bevor der große Bruder Wilhelm, später bekannt als Kaiser Wilhelm I, sein Schloß samt Park gegenüber am Hang vom Babelsberg sein Eigen nennt. In beiden Parks haben die beiden berühmtesten Lanfschafts- Gartenkünstler dieser Epoche gewirkt. Peter Joseph Lenee und Hermann Fürst von Pückler.
Und so, nach einer Exkursion des Glienicker Gartens bringt uns der Wandelweg von“ hüben“, durch das Dörfchen Glienicke mit seiner abenteuerlichen Geschichte, nach „drüben“. Zum Eingang von Park Babelsberg. Wer noch nicht genug „Pleasure Ground und Flower Baskets“ gesichtet hat, hier bei Thronprinz Wilhelm werden Sie fündig. Enjoy yourself!

Bitte beachten: Es gelten die Park-Besucherregeln


12. Juni 22, von 11 - 12 Uhr

Langer Tag der Stadtnatur

Unterwegs im Märchenwald

Unterwegs im Märchenwald

Für: Kinder ab 5 Jahren, Familien

 

Leitung: Astrid Heiland-Vondruska

 

Ort/Start: Zehlendorf, Onkel-Tom-Str. 167, 14169 Berlin, Wegbeginn gegenüber der Rodelhütte (Richtung Riemeisterfenn)

 

Anfahrt: U Onkel Toms Hütte + 10 Min. Fußweg

Märchenreise in den Wald, den Zauber der Natur erleben. Denn in alter Zeit waren der Wald und seine Pflanzen ein magischer Ort.

Gemeinsam spazieren wir durch den Wald und lauschen an ausgewählten Orten seinen Märchen. Hören von wundersamen Bäumen und ihren Bewohnern, von Zauberblumen, Hexenkräutern. Vom Wassermann, welcher in den hiesigen Seen wohnt, und manch anderem geistreichen Waldbewohner. Der Wald wird zum Zauberwald.

Es erzählt die Märchenerzählerin Astrid Heiland-Vondruska