Eine Festung für den Kurfürsten

Die Zitadelle Spandau, eine Festung, errichtet nahe der Stadt Spandow, zum Schutz der nicht weit entfernten Residenzstadt Berlin von Brandenburgischen Kurfürsten.

 

Ursprünglich befand sich dort eine slawische Befestigungsanlage! 

 

Heute ist sie eine der bedeutenden und besterhaltenen Festungsanlagen der Hochrenaissance! 

 

Hier erwacht Geschichte zum Leben!

Folgen sie uns in die Geschichte und begleiten den Festungskommandanten Dietrich von Holzendorf oder seine Frau Ursula von Lindstedt, auf der Szenischen Führung:

Termine 2020

4. Oktober von 14 - 15 Uhr -->   mit Dietrich von Holzendorf

1. November 14 - 15 Uhr -->      mit Dietrich von Holzendorf

6. Dezember 14 - 15 Uhr -->      mit Dietrich von Holzendorf

 

Wir befinden uns im Jahr 1588, die Zitadelle ist der Stolz des Kurfürsten – ist doch die Festung nach moderner Italienischer Baukunst ausgeführt. Der Festungskommandant Dietrich von Holtzendorff oder seine Gemahlin Ursula heißen das Volk, die Besucher*innen zu einem Rundgang in der Zitadelle willkommen. Natürlich ist der Kommandant stolz auf  “seine” Festung. Er möchte aber auch die Geschichte von “Spandow” nicht zu kurz kommen lassen.

Ebenso weiß seine kluge Gemahlin Ursula von der Festung, der Gründung “Spandows” vieles zu erzählen. Ebenso mancherlei höfisches Geschwätz, das die Runde macht.

.

Erhalten Sie bei diesem ganz besonderen Rundgang Einblick in die Festungsgeschichte aus Sicht von Herrn Holtzendorff oder seiner Gemahlin und bewegen Sie sich für eine Stunde durch andere Zeiten.

Eintritt 3 € p. P (zzgl. Eintritt)

/ Anmeldung vor Ort
/ maximale Teilnehmer*innenzahl 15 Personen

Zitadelle, Am Juliusturm 64, 13599 Berlin

Tel. +49 (0)30 354 944-0

info@zitadelle-berlin.de

www.zitadelle-berlin.de